Nachrichten

Tesla wird das Modell S für einen Mann reparieren, der sein Auto benutzt hat, um einen anderen Fahrer zu retten

Tesla wird das Modell S für einen Mann reparieren, der sein Auto benutzt hat, um einen anderen Fahrer zu retten

Am Dienstag sah ein Mann, der ein Tesla Model S fuhr, einen anderen Fahrer auf der Autobahn herumfahren. Der 41-jährige Model S-Fahrer namens Manfred Kick ergriff Maßnahmen, anstatt vom Fahrer des Volkswagen Passat zu sausen.

Lokale Nachrichten berichteten, dass der Tesla-Fahrer die Feuerwehr anrief, bevor er selbst Maßnahmen ergriff. Kick fuhr sein Model S vor den Passat. Sobald der Passat auf seine Stoßstange klopfte, trat er langsam auf die Bremse. Die beiden Autos hielten an, und kurz darauf trafen Beamte ein, um den Fahrer zu retten, der Berichten zufolge einen Schlaganfall erlitten hatte.

[Bildquelle: Feuerwehr München]

Der Model S-Fahrer riskierte nicht nur sein 75.000-Dollar-Auto, sondern auch sein Leben auf der Hochgeschwindigkeitsautobahn.

Die Geschichte machte in Deutschland zu Recht Schlagzeilen als Heldentat zum Wohlfühlen. Jüngsten Berichten zufolge befindet sich der Passat-Treiber in einem stabilen Zustand.

[Bildquelle: Feuerwehr München]

Die Geschichte erregte sogar die Aufmerksamkeit von Tesla-CEO Elon Musk, der Kick seine Glückwünsche sandte. Um den Schaden des Modells S zu decken, hat Musk heute sogar getwittert, dass Tesla die Kosten für Reparaturen vollständig übernehmen wird.

In Anerkennung dessen stellt Tesla alle Reparaturkosten kostenlos und beschleunigt zur Verfügung. https://t.co/D68HNJcCoQ

- Elon Musk (@elonmusk), 15. Februar 2017

Insgesamt belief sich der geschätzte Schaden auf rund 10.000 Euro oder rund 10.650 USD.

SIEHE AUCH: Man erfindet das autonome DIY-Ladesystem für sein Tesla Model S.

Schau das Video: Ende der bürgerlichen Energiewende - Vom Anfang bis zum Ende des EEG in der Photovoltaik (Oktober 2020).